Die CO2 Steuer auf leichte Nutzfahrzeuge

Zuletzt aktualisiert am

Leichte Nutzfahrzeuge (LNF) unterliegen in der Schweiz ab Anfang 2020 dem CO2-Abgabe Reglement. Zu den leichten Nutzfahrzeugen gehören Lieferwagen und leichte Sattelschlepper mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen.

CO2-Zielwerte 2020 für leichte Nutzfahrzeuge und Referenzleergewicht

Der ab 2020 geltende CO2-Zielwert für LNF von 147 g/km bezieht sich auf die gesamte LNF-Flotte. Der individuelle Zielwert eines Fahrzeugs wird unter Berücksichtigung des Leergewicht eines Fahrzeugs ermittelt: je höher das Leergewicht eines LNF, desto höher ist der fahrzeugindividuelle CO2-Zielwert.

Zwecks CO2-Zielermittlung gemäss der Verordnung, wird das individuelle Fahrzeug-Leergewicht ins Verhältnis gesetzt zum Durchschnitt aller innerhalb eines vorangegangenen Kalenderjahres neu zugelassenen LNF („Referenzleergewicht“, „Normgewicht“).

  • Ein LNF mit „Normleergewicht“ erhält in 2020 einen CO2-Zielwert von 147 g/km.
  • Ein schwereres LNF erhält einen höheren CO-Zielwert, ein Fahrzeug mit geringerem Leergewicht eine niedrigere CO-Zielvorgabe.

Das Referenzleergewicht des Jahres 2018 (also das durchschnittliche Leergewicht der Neufahrzeugflotte) ist die massgebliche Grösse, aus dem die CO2-Zielwerte 2020 für die einzelnen Fahrzeuge abgeleitet werden (und zwar separat für LNF und Personenwagen (PW)).

Das Bundesamt für Energie (BFE) hat angekündigt, das LNF-Referenzleergewicht (2018) bis Ende September 2019 bekanntzugeben.

Zurück zum Menü

CO2 Abgabe Nutzfahrzeuge: Besonderheiten bei der Ermittlung der CO2-Zielerreichung

Während die CO2 Zielerreichung der Europäischen Union durch Erhebung EU-weiter CO2-Emissionswerte der einzelnen Fahrzeugmarken ermittelt wird (sogar unter Einbeziehung von Norwegen und Island, die nicht der EU, aber dem Europäischen Wirtschaftsraum EWR angehören), sind in der Schweiz jeweils die einzelnen Neufahrzeug-Importeure verpflichtet, die Erreichung der für sie individuell geltenden CO2-Ziele sicherzustellen.

Zurück zum Menü

CO2 Abgabe Nutzfahrzeuge: Erleichterungen für die Schweiz

Im Unterschied zur EU, für die der Zielwert von 147 g/km ab 2020 ausnahmslos und einheitlich für die gesamte LNF-Flotte gilt, sind in der Schweiz Erleichterungen bei der Einführung der CO2 Steuer für LNF vorgesehen, nämlich in Form von Phasing-in- und Supercredit-Regelungen für die Jahre 2020 bis 2022.

Zurück zum Menü

CO2 Abgabe Leichte Nutzfahrzeuge: die Höhe der CO2-Sanktion bei Überschreitung des CO2-Zielwertes

Die CO2-Sanktion je Gramm Zielüberschreitung pro Kilometer liegt derzeit (auch für Personenwagen) bei 111 CHF (siehe Artikel 29 und Anhang 5 der CO2-Verordnung).

In der Europäischen Union gilt aktuell ein Sanktionsbetrag von 95 Euro für je ein Gramm CO2-Zielüberschreitung. Den in der EU geltenden Eurobetrag rechnet das Bundesamt für Energie zum Mittelwert aller CHF/EUR-Devisentageskurse der zwölf Monate vor dem 30. Juni 2019 in Schweizer Franken um (Artikel 29 Absatz 2 CO2-Verordnung).

Den für das Jahr 2020 geltenden CHF-Betrag für ein Gramm Zielüberschreitung veröffentlicht das BFE bis Ende September 2019.

Zurück zum Menü

Wer gilt im Jahr 2020 als LNF-Grossimporteur?

Jeder LNF-Importeur erhält den Status als LNF-Kleinimporteur oder LNF-Grossimporteur unabhängig von seinem Status als Personenwagen-Importeur.

  • Grundsätzlich ist LNF-Grossimporteur, wer innerhalb eines Kalenderjahres mindestens 6 leichte Nutzfahrzeuge in die Schweiz importiert und in Verkehr setzt (Artikel 18 CO2-Verordnung).
  • Für 2020 gilt als offizieller Grossimporteur, wer im ersten Halbjahr des Jahres 2019 (Stichtag 30. Juni 2019) mindestens sechs Import-LNF in Verkehr gesetzt hat.
  • Hat ein Importeur bis zum 30 Juni 2019 höchstens fünf LNF in Verkehr gesetzt, so kann er sich beim BFE für 2020 gleichwohl als provisorischer Grossimporteur anmelden. Importiert der Importeur jedoch im gesamten Kalenderjahr 2020 nicht die für Grossimporteure erforderliche Mindestzahl von sechs LNF, dann muss der Importeur nachträglich jedes einzelne der importierten Fahrzeuge wie ein Kleinimporteur einzeln abrechnen.
  • Wichtig für Grossimporteure: Auch „offizielle Grossimporteure“ müssen sich bis zum 31. Dezember 2019 formell mittels Anmeldeformular beim Bundesamt für Energie anmelden, um den Status als Grossimporteur und ihre Kontaktdaten zu bestätigen.

Zurück zum Menü

Wichtige Termine für LNF-Importeure

  • Bis Ende September 2019: Bundesamt für Energie (BFE) gibt das LNF-Referenzleergewicht 2018 und den Sanktionsbetrag in CHF pro Gramm Überschreitung der CO2-Ziele 2020 bekannt.
  • 30. November 2019: Ende der Anmeldefrist für Emissionsgemeinschaften für das Jahr 2020
  • 31. Dezember 2019: Ende der Anmeldefrist für Grossimporteure 2020
  • 1. Januar 2019: Start der LNF-Einbeziehung in das CO2-Abgabe-Reglement

Zurück zum Menü

Leave a comment

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinie

Top
co2-boerse co2 abgabe co2 steuer auto importieren
error: